Nase

Sichtbare Verbesserung

Die Nase ist ein im wahrsten Sinne hervorstehendes Merkmal im Gesicht jedes Menschen.
Sie kann jedoch funktionelle sowie ästhetische Beschwerden verursachen. Die vielfältigen Störungen der Nase, zum Beispiel eine behinderte Atmung, werden zum Teil sogar durch die kassenärztliche Versorgung abgedeckt.

Wie lässt sich das Aussehen korrigieren?

Plastisch-ästhetische Eingriffe an der Nase werden fast immer unter Vollnarkose durchgeführt.

  • Die sogenannte Höckernase verursacht in der Regel einen zu flachen Winkel des oberen Nasenskeletts. Dies führt am Übergang vom knöchernen zum knorpeligen, beweglichen Teil der Nase zu einem sichtbaren Höcker.
    Einen gering ausgeprägten Höcker tragen wir durch einen Eingriff von innen ab. Ist der Höcker stärker ausgeprägt, muss das Nasenbein umgestellt werden. Dabei wird die neue Nasenform von innen und außen zehn bis zwölf Tage lang stabilisiert.
  • Eingriffe am knorpeligen, beweglichen Teil der Nase werden meist wegen einer zu sehr hervorspringenden oder einer stark gebogenen Nasenspitze durchgeführt. Hier ist in der Regel ein offener Zugang erforderlich, bei dem feine Einschnitte in beiden Nasenlöchern gemacht werden. Diese treffen sich auf dem Nasensteg zwischen den Nasenlöchern. Nachdem die verschiedenen Nasenknorpel in die gewünschte Form modelliert wurden, wird die Haut innerhalb der Nasenlöcher vernäht. Zur Unterstützung der Heilung wird in der Regel für zehn Tage ein stützender Verband angelegt. Nur in Ausnahmefällen sind Tamponaden nötig, die nach etwa zwei bis drei Tagen entfernt werden.

Je nach Umfang des Eingriffs können Sie nach spätestens zwei Wochen wieder Ihrer gewohnten Tätigkeit nachgehen.

Preise

Alle hier aufgeführten Preise sind Richtwerte.
Die endgültigen Kosten veranschlagen wir nach einer persönlichen Beratung.
Bei allen angegebenen Preisen handelt es sich um Nettopreise, zu denen die gesetzliche Mehrwertsteuer hinzukommt.

Nasenkorrektur
ab € 3.000,-