Ohren

Schöner Hören

Abstehende Ohren sind oft ein Grund für Hänseleien im Kindesalter. Auch Erwachsene können jedoch unter „Segelohren“ leiden.
Dabei handelt es sich meist um eine Deformierung der Ohrmuschel, seltener um Veränderungen in Haut oder Knorpel.

Wie lassen sich abstehende Ohren anlegen?

Eine plastische Ohrmuschelkorrektur wird heute meist schon vor der Einschulung vorgenommen. Grundsätzlich kann der Eingriff aber in jedem Lebensalter durchgeführt werden.

Wir operieren Kinder meist unter Vollnarkose, Erwachsene auch unter örtlicher Betäubung. Dabei setzt der Arzt einen Schnitt an der Rückseite der Ohrmuschel und entfernt anschließend Teile vom Knorpel. Danach wird ein fester Kopfverband angelegt, die Fäden ziehen wir nach rund acht Tagen. In den nächsten drei bis sechs Wochen sollte auch nachts ein festes Stirnband getragen werden, damit die Ohrmuscheln harmonisch und geschützt heilen.

Preise

Alle hier aufgeführten Preise sind Richtwerte.
Die endgültigen Kosten veranschlagen wir nach einer persönlichen Beratung.
Bei allen angegebenen Preisen handelt es sich um Nettopreise, zu denen die gesetzliche Mehrwertsteuer hinzukommt.

Ohren anlegen beidseitig
ab € 1.300,-